Kategorien
Allgemein

WordPress ersetzt contao

Die ers­te Ent­schei­dung ist gefal­len: das Con­tent-Manage­ment-Sys­tem wird von con­tao auf Wor­d­Press umgestellt.

Einer­seits ver­ein­facht das die Arbeit mit mei­nen ande­ren Pro­jek­ten, die auch auf Wor­d­Press basie­ren, und ande­rer­seits ist die ver­wen­de­te con­tao-Ver­si­on 2.11 inzwi­schen reich­lich veraltet.

Ein Upgrade auf das aktu­el­le 3.5 oder gar 4.0 ist nicht so ein­fach mög­lich, weil sehr viel mit den Daten­bank­mo­du­len (cata­log) gear­bei­tet wur­de, die es in den neue­ren Ver­sio­nen nicht mehr gibt. Der Ansatz des Nach­fol­gers “Meta­Mo­dels” ist mir zu akademisch.

Auf­wän­dig wird es also ohne­hin, dann kann man also auch gleich einen kom­plet­ten Wech­sel in Angriff nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zehn − 6 =