Details des Biertyps

Name
Ame­ri­ka­ni­sches Porter
Style Gui­de
BJCP 2015
BJCP
20 A
Alko­hol
4.8 - 6.5 %vol
Stamm­wür­ze
12.5 - 17.5 °P
Rest­ex­trakt
3 - 4.5 %gew
Bit­te­re
25 - 50 IBU
Far­be
57.5 - 105.5 EBC
Aus­se­hen
Mit­tel­brau­ne bis sehr dun­kel­brau­ne Far­be, oft mit Rubin- oder Gra­nat­far­be­nen Glanz­lich­tern. Kann auch nahe­zu schwarz sein. Die Klar­heit kann bei einem der­art dunk­len Bier schwer zu beur­tei­len sein. Gro­ße brau­ne Schaum­kro­ne mit mäßig guter Halbarkeit.
Geschmack
Mäßig star­ker Malz­ge­schmack meist mit leicht brenz­li­gem Cha­rak­ter (und manch­mal Scho­ko­la­den- oder Kaf­fe­ge­schmack), im Abgang mit etwas getrei­d­ger, röst­malz­ar­ti­ger Tro­cken­heit. Ins­ge­samt tro­cke­ner bis mit­tel-süßer Abgang. Kann einen etwas schar­fen Röst­malz­cha­rak­ter haben, soll­te aber nicht zu ste­chend, ver­brannt oder harsch sein. Mitt­le­re bis hohe Bit­te­re, die durch die Röst­mal­ze betont sein kann. Der Hop­fen­ge­schmack kann von sehr gering bis hoch vari­ie­ren und har­zi­ge, erdi­ge oder blu­mi­ge Geschmacks­no­ten haben. Dunk­le Mal­ze und Hop­fen soll­ten har­mo­nie­ren. Kalt­ge­hopf­te Ver­sio­nen kön­nen einen har­zi­gen Geschmack haben. Fruch­tes­ter sind mäßig bis nicht vorhanden.
Geruch
Mit­tel-leich­tes bis mit­tel-star­kes Aro­ma von dunk­len Mal­zen, oft mit leicht brenz­li­gen Cha­rak­ter. Optio­nal Noten von Spe­zi­al­mal­zen (getrei­dig, bro­tig, tof­fee­ar­tig, kara­mel­lig, Scho­ko­la­de, Kaf­fee, schwer und/oder süß). Gerin­ges bis star­kes Hop­fen­aro­ma, oft mit har­zi­gem, erdi­gen oder flo­ra­len Cha­rak­ter. Kann kalt­ge­hopft sein. Fruch­tes­ter sind mäßig bis nicht vorhanden.
Mund­ge­fühl
Mitt­le­rer bis mit­tel-vol­ler Kör­per. Mäßig gerin­ge bis mäßig hohe Kar­bo­ni­sise­rung. Stär­ke­re Ver­sio­nen kön­nen etwas Alko­hol­wär­me haben. Darf etwas, aber nicht über­mä­ßig viel Adstrin­genz von dunk­len Mal­zen haben.
Gesamt­ein­druck
Ein gehalt­vol­les, mal­zi­ges dunk­les Bier mit einem kom­ple­xen und geschmack­vol­len Röstmalzcharakter.
Zuta­ten
Kann ver­schie­de­ne Mal­ze ent­hal­te. Im Vor­der­grund dunk­le Mal­ze, oft dunk­les (Black Malt) oder mit­tel­dunk­les Röst­malz (Cho­co­la­te Malt). Typisch wer­den ame­ri­ka­ni­sche Hof­en­sor­ten zur Bit­te­rung benutzt, aber ame­ri­ka­ni­sche oder eng­li­sche Aro­ma­s­or­ten kön­nen eben­so ein­gest­zt wer­den. Star­ke Zitrus­no­ten sind gene­rell uner­wünscht. Die ober­gä­ri­ge Hefe kann eine rein­tö­ni­ge ame­ri­ka­ni­sche oder eine cha­rak­ter­star­ker eng­li­sche Sor­te sein.
Geschich­te
Eine stär­ke­re, aggres­si­ve­re Ver­si­on eines vor-Pro­hi­bi­ti­ons-Por­ters und/oder eng­li­schen Por­ters, die in der moder­nen Craft Bier Ära ent­wi­ckelt wur­de. Es exis­tie­ren auch his­to­ri­sche Ver­sio­nen, ins­be­son­de­re an der ame­ri­ka­ni­schen Ost­küs­te, von denen eini­ge immer noch pro­du­ziert wer­den (sie­he auch His­to­ri­sche Bie­re, vor-Pro­hi­bi­ti­ons-Por­ter). Die­ser Bier­stil beschreibt aber die moder­nen Craft-Versionen.
Kom­men­tar
Ein recht viel­fäl­ti­ger Bier­stil mit vie­len Inter­pre­ta­ti­ons­mög­lich­kei­ten. Inten­si­tät und Geschmack der dunk­len Mal­ze kön­nen sehr unter­schied­lich sein. Kann einen star­ken Hop­fen­cha­rak­ter oder mög­li­cher­wei­se vie­le Gär­ne­ben­pro­duk­te haben, was dann den eher ‘ame­ri­ka­ni­schen’ oder ‘eng­li­schen’ Cha­rak­ter ausmacht.
Bei­spie­le
Anchor Por­ter, Bou­le­vard Bul­ly! Por­ter, Deschu­tes Black But­te Por­ter, Foun­ders Por­ter, Gre­at Lakes Edmund Fitz­ge­rald Por­ter, Smut­tynose Robust Por­ter, Sier­ra Neva­da Porter
Noti­zen
Bit­te­rer und oft stär­ker mit mehr dunk­len Mal­zen und Tro­cken­heit als eng­li­sche Por­ter oder vor-Pro­bi­ti­ons-Por­ter. Leich­ter und unauf­dring­li­cher als ame­ri­ka­ni­sche Stouts.